News

Prüfungen im WiSe 2021/22

Im Wintersemester 2021/22 sind für Prüfungen keine Corona-bedingten Sonderregelungen vorgesehen (Foto: Pixabay)
Im Wintersemester 2021/22 sind für Prüfungen keine Corona-bedingten Sonderregelungen vorgesehen (Foto: Pixabay)

[08|10|2021]

Es gelten wieder die Regelungen zu den Prüfungsformen und Zulassungsvoraussetzungen gemäß der SPO

 

Im Wintersemester 2021/22 sind für Prüfungen keine Corona-bedingten Sonderregelungen vorgesehen. Lediglich die Sonderregelungen zum Vorziehen von Prüfungen aus dem nächsthöheren Semester bei Nichterfüllung der Vorrückensvoraussetzungen wirken noch bis in das SoSe 2022 nach.

 

Es gelten also wieder die Regelungen zu den Prüfungsformen und Zulassungsvoraussetzungen gemäß der jeweiligen SPO.

 

Präsenzprüfungen wieder möglich

In welcher Form die jeweiligen Prüfungen angeboten werden, entnehmen Studierende bitte den Studienplänen bzw. den Informationen der jeweiligen Fakultät.

 

Grundsätzlich können Prüfungen als Fernprüfungen und auch wieder vor Ort in den Räumen der HM angeboten werden.

 

Prüfungen ohne 3G-Kontrollen

Für Prüfungen in der HM sind die Hygienemaßnahmen des Infektionsschutzkonzepts der HM zu beachten, insbesondere gilt für schriftliche Prüfungen (Klausuren) an der HM:

  • Falls die Corona-Mindestabstände von 1,5 m in den Prüfungen unterschritten werden, besteht Maskenpflicht.
  • Nach jetzigem Stand der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung haben alle Studierenden unabhängig vom 3G-Status Zutritt zur Prüfung. Studierende, die nachweislich zu Risikogruppen zählen, können einen Nachteilsausgleich beim Prüfungsausschuss der HM beantragen.

 

 

Hochschulkommunikation

 

Zu dieser Nachricht hat die Hochschule am 8. Oktober 2021 eine E-Mail versendet.